Erfüllte Prophetien

und sie stehen weiter in der Erfüllung

Die Füße der Statue in Daniel 2

Das letzte Weltreich dieser Weltgeschichte entsteht

durch die EU, vertreten durch die NATO und der Arabischen Liga

Ausgießung des Heiligen Geistes - Erweckungen

Der Herr schenkt seinen Kindern Träume, Gesichte und Visionen

Noch einmal will ich erschüttern nicht allein die Erde,

sondern auch den Himmel - Biblische Abfall, die Hure Babylon

Verfall und Zerfall unserer Gesellschaft - weltlicher Abfall

Der Herr macht die Weisheit dieser Welt zur Torheit und zuschanden, was stark ist

Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig,

Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, lieblos,

unversöhnlich, verleumderisch und zuchtlos

Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die nicht im Buch des Lebens stehen

Der biblische Abfall

Sie sagen, sie kennen Gott, aber mit den Werken verleugnen sie ihn; ein Gräuel sind sie

Gott sendet ihnen die Macht der Verführung, sodass sie der Lüge glauben, sie sind im Irrwahn

Sie verleugnen die Kraft des Heiligen Geistes und schieben Jesus ins Abseits

Die Wahrheit, die heilsame Lehre ertragen sie nicht mehr

Sie werden euch überantworten, doch sorgt nicht, was ihr reden sollt

Ihr werdet gehasst werden um meines Namen willen

Wer aber bis an das Ende beharrt, der wird selig werden

Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen,

inwendig aber sind sie reißende Wölfe.

Sie gehen umher wie ein brüllender Löwe, sie haben nicht den Geist Gottes.

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen

Sie sagen auch HERR, HERR!, doch sie werden nicht in das Himmelreich kommen

Wie zu Zeiten Noahs

Die Bosheit der Menschen war groß und

alles Dichten und Trachten ihres Herzens war nur böse.

Wie zu Zeiten Lots

gleichgeschlechtliche Beziehungen - sind dem Herrn ein Gräuel

Jerusalem wird zum Taumelbecher für alle Völker ringsumher und

Jerusalem wird zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen,

werden sich daran wund reißen.

Nach der Vision des Mönchs Maleachi ist Papst Franziskus I. der letzte Papst

dieser Weltgeschichte und wird das zweite Tier sein!

Weltweite Islamisierung

 

 

Daniel 2, 33b und 41 bis 43 – Füße der Statue

33b ...seine Füße waren teils von Eisen und teils von Ton.

41 Dass du aber die Füße und Zehen teils von Ton und teils von Eisen gesehen hast, bedeutet: Das wird ein zerteiltes Königreich sein; doch wird etwas von des Eisens Härte darin bleiben, wie du ja gesehen hast Eisen mit Ton vermengt.

42 Und dass die Zehen an seinen Füßen teils von Eisen und teils von Ton sind, bedeutet: Zum Teil wird‘s ein starkes und zum Teil ein schwaches Reich sein.

43 Und dass du gesehen hast Eisen mit Ton vermengt, bedeutet: Sie werden sich zwar durch Heiraten miteinander vermischen, aber sie werden doch nicht aneinander festhalten, so wie sich Eisen mit Ton nicht mengen lässt.

2. Seite:        Daniel 2,33b und 41-43

                       ...seine Füße waren teils von Eisen und teils von Ton.

                       Das wird ein zerteiltes Königreich sein; doch wird etwas von des Eisens Härte darin

                           bleiben, wie du ja gesehen hast Eisen mit Ton vermengt.

                       Zum Teil wird‘s ein starkes und zum Teil ein schwaches Reich sein.

                       Sie werden sich zwar durch Heiraten miteinander vermischen,

                           aber sie werden doch nicht aneinander festhalten.

Hier geht es um die Füße der Statue, die Daniel in einem Traum gesehen hat. Hier wird die letzte Weltmacht auf dieser Erde dargestellt. Durch Verträge werden sich starke und schwache Nationen vermischen und doch nicht aneinander festhalten. Die 10 Zehen bedeuten auch die 10 Hörner.

Genau diese Situation besteht jetzt: Der linke Fuß ist 1945 als die Arabische Liga und der rechte Fuß ist 1951 als die Europäische Union entstanden! Es ist das wiederaufstehende Römische Reich. Schon jetzt gibt es Kriegseinsätze, wo beide in einer Art Allianz den gemeinsamen Feind bekämpfen.

Die tragenden Säulen des wiederaufstehenden Römischen Reiches könnten sein:

Die westl. Hälfte des Römischen Reichs können Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien und durchaus Griechenland sein.

Die östl. Hälfte, also den linken Fuß sind möglicherweise die Türkei, Syrien, Jordanien, Ägypten und Libyen.

Die Türkei ist zur Zeit (22.07.2016) in der NATO und möchte Mitglied in der EU werden. Doch eigentlich müsste die Türkei in der Arabischen Liga verankert sein. Oder es geht beides!

 

 

Die Militärmächte des linken und rechten Fußes der Statue

Arabische Liga beschließt Eingreiftruppe

Nachrichten am 29.03.2015

Angesichts der gewaltsamen Konflikte im Jemen und anderen Ländern der Region hat die Arabische Liga die Gründung einer gemeinsamen militärischen Eingreiftruppe beschlossen. Ihr sollen nach Angaben ägyptischer Beamter etwa 40.000 Elitesoldaten angehören.

Ukraine-Krise: Nato will Eingreiftruppe für Osteuropa mehr als verdoppeln

Nachrichten am 05.02.2015

30.000 Soldaten für Osteuropa, allein Deutschland stellt 2700: Die Nato will ihre Eingreiftruppe drastisch ausbauen. Es sei eine „sehr kritische Zeit für die Sicherheit in Europa“, sagt Bündnis-Chef Stoltenberg.

„Die Nato plant angesichts der angespannten Sicherheitslage in Osteuropa eine deutliche Verstärkung ihrer schnellen Eingreiftruppe NRF. Die aus Land-, Luft-, See- und Spezialkräften bestehenden Einheiten sollten künftig etwa 30.000 Soldaten umfassen“, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg zum Auftakt eines Treffens mit den Verteidigungsministern der Bündnisstaaten in Brüssel. Damit würde die Größe der Truppe mehr als verdoppelt.

Sie soll innerhalb weniger Tage verlegt werden können – etwa nach Polen oder in die Bündnisstaaten im Baltikum. Länder wie Litauen fühlen sich besonders von der russischen Interventionspolitik in Nachbarstaaten bedroht. Die neue Eingreiftruppe, die unter anderem vom Deutsch-Niederländischen Korps in Münster gestellt wird, soll 2016 einsatzbereit sein.

3. Seite:          Die Militärmächte des linken und rechten Fußes der Statue

Diese Entwicklung ist von großer Wichtigkeit und wird immer mehr die Welt dominieren. Es gibt auch Situationen, wo das eine Bündnis das andere unterstützt! Wobei die EU Schirmherr der NATO ist.

Darum muss zur Zeit (2015) z.B. Russland zur Ukraine so sein und muss z.B. ein Islamischer Staat IS sich im Vormarsch befinden.

Wenn der Antichristus seine siebenjährige Regierungszeit antreten wird, sind alle Voraussetzungen für ihn geschaffen, als Weltherrscher aufzutreten. Eigentlich ist schon alles vorbereitet!

 

 

Joel 3, 1 und 2 - Ausgießung des Heiligen Geistes

1 Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch, und eure Söhne und Töchter sollen weissagen, eure Alten sollen Träume haben, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen.

2 Auch will ich zur selben Zeit über Knechte und Mägde meinen Geist ausgießen.

4. Seite:        Joel 3,1+2

                       Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch,

                       und eure Söhne und Töchter sollen weissagen, eure Alten sollen Träume haben,

                       und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen.

                       Auch will ich zur selben Zeit über Knechte und Mägde meinen Geist ausgießen.

„Und nach diesem...“ bedeutet, dass zuvor in Joel 2,18-27 es in Israel wieder grünt und blüht. Und die Erträge des Feldes haben Überfluss. Und der Herr lässt Israel nicht mehr zuschanden werden. Aus Syrien ist ein „dürres und wüstes“ Land geworden (2016). Das ist alles eingetroffen.

„Und nach diesem...“ bedeutet, dass in der letzten Zeit der Herr seinen Geist ausgießt. Diese Zeit fing mit dem Pfingstwunder nach der Auferstehung unseres Herrn Jesus an. Über viele Jahrhunderte hatte die Katholische Kirche jeden lebendigen Glauben platt gemacht. Dann kam Martin Luther und mit ihm kam ein neuer Zweig aus dem „Feigenbaum Israels“. Dadurch entstand die pietistische Bewegung und damit von etwa 1810 bis 1910 eine große Erweckungswelle, die sich weit in Europa verbreitete und bis nach Amerika schwappte.

Diese Geistausgießung über alles Fleisch konnte nur vor dem großen biblischen Abfall geschehen!

Und für die letzte Zeit betrifft es in besonderer Weise die wahren Gläubigen auf der ganzen Welt und das Volk Israel. Dazu schenkt der Herr aufs Neue seinen Kindern Träume, Gesichte und Weissagungen. Auch ich durfte Träume, Gesichte und Visionen vom Herrn erhalten.

 

 

Hebräer 12, 25 bis 29 - Der Glaubensweg der Christen

25 Seht zu, dass ihr den nicht abweist, der da redet. Denn wenn jene nicht entronnen sind, die den abwiesen, der auf Erden redete, wie viel weniger werden wir entrinnen, wenn wir den abweisen, der vom Himmel redet.

26 Seine Stimme hat zu jener Zeit die Erde erschüttert, jetzt aber verheißt er und spricht (Haggai 2,6): »Noch einmal will ich erschüttern nicht allein die Erde, sondern auch den Himmel

27 Dieses »Noch einmal« aber zeigt an, dass das, was erschüttert werden kann, weil es geschaffen ist, verwandelt werden soll, damit allein das bleibe, was nicht erschüttert werden kann.

28 Darum, weil wir ein unerschütterliches Reichempfangen, lasst uns dankbar sein und so Gott dienen mit Scheu und Furcht, wie es ihm gefällt;

29 denn unser Gott ist ein verzehrendes Feuer.

5. Seite:        Hebräer 12,25-29

                        Jetzt aber verheißt er und spricht (Haggai 2,6): »Noch einmal will ich erschüttern

                           nicht allein die Erde, sondern auch den Himmel.«

                       Dieses »Noch einmal« aber zeigt an, dass das, was erschüttert werden kann,

                           weil es geschaffen ist, verwandelt werden soll,

                           damit allein das bleibe, was nicht erschüttert werden kann.

                       Darum, weil wir ein unerschütterliches Reich empfangen, lasst uns dankbar sein

                           und so Gott dienen mit Scheu und Furcht, wie es ihm gefällt;

Die Erschütterungen der Erde haben die Menschen schon oft erleben müssen. Doch für die letzte Zeit wird auch der Himmel erschüttert werden. Hier steht, dass das, was erschüttert werden kann:

Alle Kirchen, Gemeinschaften, Denominationen und Religionen werden erschüttert, es beginnt der biblische Abfall, die Hure Babylons.

Aber die Gemeinde, die mit zwei Personen anfängt und alle Auserwählten sind unerschütterlich. Es ist der wahre Leib Christi in der Verbindung mit Israel! Darüber lasst uns dankbar sein und dem Herrn mit Furcht dienen.

 

 

2.Timotheus 3, 1 bis 9 - Der Verfall der Frömmigkeit in der Endzeit

3 1 Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden.

2 Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos,

3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten Feind,

4 Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott;

5 sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide!

6 Zu ihnen gehören auch die, die sich in die Häuser einschleichen und gewisse Frauen einfangen, die mit Sünden beladen sind und von mancherlei Begierden getrieben werden,

7 die immer auf neue Lehren aus sind und nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können.

8 Wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese der Wahrheit: Es sind Menschen mit zerrütteten Sinnen, untüchtig zum Glauben.

9 Aber sie werden damit nicht weit kommen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden, wie es auch bei jenen geschah.

 

 

Titus 1, 16 - Gegen die Irrlehrer

16 Sie sagen, sie kennen Gott, aber mit den Werken verleugnen sie ihn; ein Gräuel sind sie und gehorchen nicht und sind zu allem guten Werk untüchtig.

6. Seite:        2.Timotheus 3,1-9

                        In den letzten Tagen kommen schlimme Zeiten

                        Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig,

                       Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, lieblos, unversöhnlich,

                      verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten Feind, Verräter, unbedacht, aufgeblasen.

                       Sie lieben die Wollust mehr als Gott; sie haben den Schein der Frömmigkeit,

                       aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide!

                       Mit Sünden sind sie beladen und von mancherlei Begierden getrieben,

                       die immer auf neue Lehren aus sind und nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

                       Es sind Menschen mit zerrütteten Sinnen, untüchtig zum Glauben.

                       Sie werden damit nicht weit kommen; denn ihre Torheit wird offenbar werden.

                       Titus 1,16

                       Sie sagen, sie kennen Gott, aber mit den Werken verleugnen sie ihn;

                       ein Gräuel sind sie und gehorchen nicht und sind zu allem guten Werk untüchtig.

So sind jetzt die Menschen, die ganze Moral ist am Boden, der Verfall und Zerfall unserer Gesellschaft läuft auf Hochtouren.

Vergleichbar mit den Pharisäern und Schriftgelehrten haben sie nur einen Schein der Frömmigkeit und verleugnen damit die Kraft des Heiligen Geistes. Das ist Ökumene und der biblische Abfall von dem wahren lebendigen Gott! Sie werden nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Solche Menschen sollen wir meiden! Wir werden niemals Gemeinschaft mit ihnen haben können, da sie keine Kinder Gottes sind.

Die Frucht der Unversöhnlichkeit ist zum Beispiel die sehr hohe Scheidungsrate. Jede zweite bis dritte Ehe wird wieder geschieden, man ist unversöhnlich.

 

 

Matthäus 10, 16-26 - Die Ansage kommender Verfolgungen

16 Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben.

17 Hütet euch aber vor den Menschen; denn sie werden euch den Gerichten überantworten und werden euch geißeln in ihren Synagogen.

18 Und man wird euch vor Statthalter und Könige führen um meinetwillen, ihnen und den Heiden zum Zeugnis.

19 Wenn sie euch nun überantworten werden, so sorgt nicht, wie oder was ihr reden sollt; denn es soll euch zu der Stunde gegeben werden, was ihr reden sollt.

20 Denn nicht ihr seid es, die da reden, sondern eures Vaters Geist ist es, der durch euch redet.

21 Es wird aber ein Bruder den andern dem Tod preisgeben und der Vater den Sohn, und die Kinder werden sich empören gegen ihre Eltern und werden sie töten helfen.

22 Und ihr werdet gehasst werden von jedermann um meines Namens willen. Wer aber bis an das Ende beharrt, der wird selig werden.

23 Wenn sie euch aber in einer Stadt verfolgen, so flieht in eine andere. Wahrlich, ich sage euch: Ihr werdet mit den Städten Israels nicht zu Ende kommen, bis der Menschensohn kommt.

24 Der Jünger steht nicht über dem Meister und der Knecht nicht über seinem Herrn.

25 Es ist für den Jünger genug, dass er ist wie sein Meister und der Knecht wie sein Herr. Haben sie den Hausherrn Beelzebul genannt, wie viel mehr werden sie seine Hausgenossen so nennen!

26 Darum fürchtet euch nicht vor ihnen.

 

Lukas 21, 12 bis 19 - Die Verfolgung der Gemeinde

12 Aber vor diesem allen werden sie Hand an euch legen und euch verfolgen und werden euch überantworten den Synagogen und Gefängnissen und euch vor Könige und Statthalter führen um meines Namens willen.

13 Das wird euch widerfahren zu einem Zeugnis.

14 So nehmt nun zu Herzen, dass ihr euch nicht vorher sorgt, wie ihr euch verantworten sollt.

15 Denn ich will euch Mund und Weisheit geben, der alle eure Gegner nicht widerstehen noch widersprechen können.

16 Ihr werdet aber verraten werden von Eltern, Brüdern, Verwandten und Freunden; und man wird einige von euch töten.

17 Und ihr werdet gehasst sein von jedermann um meines Namens willen.

18 Und kein Haar von eurem Haupt soll verloren gehen.

19 Seid standhaft und ihr werdet euer Leben gewinnen.

7. Seite:        Matthäus 10,16-26

                        Wenn sie euch nun überantworten werden, so sorgt nicht, wie oder was ihr reden sollt;

                       denn es soll euch zu der Stunde gegeben werden, was ihr reden sollt.

                       Denn nicht ihr redet, sondern eures Vaters Geist ist es, der durch euch redet.

                       Es wird aber ein Bruder den andern dem Tod preisgeben und der Vater den Sohn,

                       und die Kinder werden sich empören gegen ihre Eltern und werden sie töten helfen.

                        Und ihr werdet gehasst werden von jedermann um meines Namens willen.

                       Wer aber bis an das Ende beharrt, der wird selig werden.

                       Lukas 21,12-19

                       Sie werden Hand an euch legen und euch verfolgen und werden euch überantworten

                       und euch vor Könige und Statthalter führen um meines Namens willen.

                       Aber ich will euch Mund und Weisheit geben, der alle eure Gegner nicht widerstehen 

                           noch widersprechen können.

                       Ihr werdet aber verraten werden von Eltern, Brüdern, Verwandten und Freunden;

                       und man wird einige von euch töten.

                       Und ihr werdetgehasst sein von jedermann um meines Namens willen.

                       Seid standhaft und ihr werdet euer Leben gewinnen.

Diese Bibelabschnitte erstrecken sich von der Zeit der ersten Gemeinde und bis zur letzten Gemeinde. Ich habe selbst oftmals gespürt, wie der Herr mir durch seinen Geist mir seine Worte in den Mund gelegt hat. Doch die Ablehnung und der Hass ist enorm. Dadurch das Satan auf die Erde geworfen ist und weiß, das er nur noch wenig Zeit hat, brüllen die Menschen buchstäblich und hassen die Auserwählten. Das habe ich schon oft von „weltlichen Menschen“ und besonders auch von „abfallenden Christen“ erleben müssen! Doch wer bis an das Ende beharrt, der wird selig werden und sein Leben gewinnen.

 

 

2.Timotheus 4, 1 bis 8 - Treue bis zum Ende

4 1 So ermahne ich dich inständig vor Gott und Christus Jesus, der da kommen wird zu richten die Lebenden und die Toten, und bei seiner Erscheinung und seinem Reich:

2 Predige das Wort, steh dazu, es sei zur Zeit oder zur Unzeit; weise zurecht, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre.

3 Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die heilsame Lehre nicht ertragen werden; sondern nach ihren eigenen Gelüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach denen ihnen die Ohren jucken,

4 und werden die Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Fabeln zukehren.

5 Du aber sei nüchtern in allen Dingen, leide willig, tu das Werk eines Predigers des Evangeliums, richte dein Amt redlich aus.

6 Denn ich werde schon geopfert, und die Zeit meines Hinscheidens ist gekommen.

7 Ich habe den guten Kampf gekämpft, ich habe den Lauf vollendet, ich habe Glauben gehalten;

8 hinfort liegt für mich bereit die Krone der Gerechtigkeit, die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tag geben wird, nicht aber mir allein, sondern auch allen, die seine Erscheinung lieb haben.

8. Seite:        2.Timotheus 4,1-8

                        Predige das Wort, steh dazu, es sei zur Zeit oder zur Unzeit; weise zurecht und ermahne.

                       Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die heilsame Lehre nicht ertragen werden;

                       sondern nach ihren eigenen Gelüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen,

                           nach denen ihnen die Ohren jucken,

                       und werden die Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Fabeln zukehren.

                       Du aber sei nüchtern in allen Dingen, leide willig,

                       tu das Werk eines Predigers des Evangeliums, richte dein Amt redlich aus.

                        Paulus schreibt: Hinfort liegt für mich bereit die Krone der Gerechtigkeit,

                       die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tag geben wird,

                       nicht aber mir allein, sondern auch allen, die seine Erscheinung lieb haben.

Die Zeit ist schon gekommen, wo die Menschen die heilsame Lehre nicht mehr ertragen können. Die sich im biblischen Abfall befinden, können die Wahrheit nicht mehr ertragen und können sie nicht mehr aufnehmen. Oftmals musste ich erleben, dass sie mich dadurch bekämpfen.

Und wenn Pfarrer, Priester u.a. sagen; wenn du getauft bist, bist du ein Kind Gottes, dann sind es solche Lehrer, von denen hier die Rede ist! Sie haben sich von der Wahrheit abgewendet.

Dennoch bin ich angehalten, das Wort Gottes weiter zu verkünden, auch wenn es unpassend wäre. Es könnte ja sein, das der Herr diesen oder jenen Menschen noch retten möchte. Auch wenn ich dadurch leiden müsste, weis ich, dass der Herr spätestens am Tag der Entrückung die Krone der Gerechtigkeit mir geben wird! So steht es geschrieben und so glaube ich es.

 

 

1.Korinther 1, 18 bis 31 - Die Weisheit der Welt ist Torheit vor Gott

18 Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist‘s eine Gotteskraft.

19 Denn es steht geschrieben (Jesaja 29,14): »Ich will zunichte machen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen.«

20 Wo sind die Klugen? Wo sind die Schriftgelehrten? Wo sind die Weisen dieser Welt? Hat nicht Gott die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht?

21 Denn weil die Welt, umgeben von der Weisheit Gottes, Gott durch ihre Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott wohl, durch die Torheit der Predigt selig zu machen, die daran glauben.

22 Denn die Juden fordern Zeichen und die Griechen fragen nach Weisheit,

23 wir aber predigen den gekreuzigten Christus, den Juden ein Ärgernis und den Griechen eine Torheit;

24 denen aber, die berufen sind, Juden und Griechen, predigen wir Christus als Gottes Kraft und Gottes Weisheit.

25 Denn die Torheit Gottes ist weiser, als die Menschen sind, und die Schwachheit Gottes ist stärker, als die Menschen sind.

26 Seht doch, liebe Brüder, auf eure Berufung. Nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viele Mächtige, nicht viele Angesehene sind berufen.

27 Sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er die Weisen zuschanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er zuschanden mache, was stark ist;

28 und das Geringe vor der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt, das, was nichts ist, damit er zunichte mache, was etwas ist,

29 damit sich kein Mensch vor Gott rühme.

30 Durch ihn aber seid ihr in Christus Jesus, der uns von Gott gemacht ist zur Weisheit und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung,

31 damit, wie geschrieben steht (Jeremia 9,22-23): »Wer sich rühmt, der rühme sich des Herrn!«

9. Seite:        1.Korinther 1,18-31

                       Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden;

                       uns aber, die wir selig werden, ist‘s eine Gotteskraft.

                       Gott hat die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht.

                       Nicht viele sind berufen, sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt,

                       damit er die Weisen zuschanden mache;

                       und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt,

                       damit er zuschanden mache, was stark ist;

                       und das Geringe vor der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt, das, was nichts ist,

                       damit er zunichte mache, was etwas ist,

                       Gott hat uns gemacht zur Weisheit, zur Gerechtigkeit, zur Heiligung und zur Erlösung.

Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die nicht im Buch des Lebens stehen! Sie kommen in die ewige Verdammnis. Das sind die Törichten, die Weisen, die Schwachen, die Geringen, die Verachteten, die etwas sein wollen und die stark sein wollen, diese hat Gott erwählt, damit er sie zunichte und zuschanden macht! Die Weisheit dieser Welt macht Gott zur Torheit!

Wir, die berufenen sind nicht viele, doch der Herr hat uns in seiner Kraft zur Weisheit, Gerechtigkeit, Heiligung und zur Erlösung gemacht. Und wir werden triumphieren.

 

 

Matthäus 7, 15 bis 21 - Vom Tun des göttlichen Willens

15 Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.

16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?

17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte.

18 Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen.

19 Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.

20 Darum: an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.

Apostelgeschichte 20, 30

30 Auch aus eurer Mitte werden Männer aufstehen, die Verkehrtes lehren, um die Jünger an sich zu ziehen.

1.Johannes 4, 6

6 Wir sind von Gott, und wer Gott erkennt, der hört uns; wer nicht von Gott ist, der hört uns nicht. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

10. Seite:     Matthäus 7,15-21

                       Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen,

                       inwendig aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

                       So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte.

                       Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.

                       Darum: an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

                       Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen,

                         sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.

                       Apostelgeschichte 20,30

                       Auch aus eurer Mitte werden Männer aufstehen, die Verkehrtes lehren,

                       um die Jünger an sich zu ziehen.

                       1.Johannes 4, 6

                       Wir sind von Gott, und wer Gott erkennt, der hört uns;

                       wer nicht von Gott ist, der hört uns nicht.

                        Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

Als ich aus Glaubensgründen aus der Kirche und der Gemeinschaft in Seiffen austrat, habe ich viele falsche Propheten kennen gelernt. Sie redeten wie ganz liebe Schäfchen, aber innerlich waren sie reißende Wölfe. Ich hätte nie gedacht, dass das so sein könnte. An ihren Früchten durfte ich sie erkennen, dazu gehört auch, dass sie nicht in der Wahrheit Gottes sind. Diese sagen auch Herr, Herr! (Vers21), doch sie werden nicht in das Himmelreich kommen. Sie sind im Geist des Irrtums und kommen in die Hölle.

Damit durfte ich erkennen, dass die Kirche und die Gemeinschaft sich im biblischen Abfall befindet. Da ich ihre Früchte mit Früchte anderer Religionen verglich, sah ich einen weltweiten Abfall, beflügelt durch die Ökumene. Wir sind wirklich in der allerletzten Zeit.

 

 

2.Thessalonicher 2, 1 bis 12 - Das Auftreten des Widersachers vor dem Kommen Christi

1 Was nun das Kommen unseres Herrn Jesus Christus angeht und unsre Vereinigung mit ihm, so bitten wir euch, liebe Brüder,

2 dass ihr euch in eurem Sinn nicht so schnell wankend machen noch erschrecken lasst – weder durch eine Weissagung noch durch ein Wort oder einen Brief, die von uns sein sollen –, als sei der Tag des Herrn schon da.

3 Lasst euch von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muss der Abfall kommen und der Mensch der Bosheit offenbart werden, der Sohn des Verderbens.

4 Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott.

5 Erinnert ihr euch nicht daran, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war?

6 Und ihr wisst, was ihn noch aufhält, bis er offenbart wird zu seiner Zeit.

7 Denn es regt sich schon das Geheimnis der Bosheit; nur muss der, der es jetzt noch aufhält, weggetan werden,

8und dann wird der Böse offenbart werden. Ihn wird der Herr Jesus umbringen mit dem Hauch seines Mundes und wird ihm ein Ende machen durch seine Erscheinung, wenn er kommt.

9 Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern

10 und mit jeglicher Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, dass sie gerettet würden.

11 Darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung, sodass sie der Lüge glauben,

12 damit gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glaubten, sondern Lust hatten an der Ungerechtigkeit.

Prophetie für etwas später:   Vers 3b, 4, 8, 9 und 12 werden später aktuell!

                                                 Doch in Vers 9 wirkt der Geist des Antichristus schon jetzt!

11. Seite:     2.Thessalonicher 2,1-12

                       Dass ihr euch in eurem Sinn nicht so schnell wankend machen noch erschrecken lasst,

                       weder durch eine Weissagung noch durch ein Wort oder einen Brief,

                           die von uns sein sollen, als sei der Tag des Herrn schon da.

                        Lasst euch von niemandem verführen, denn zuvor muss der Abfall kommen.

                       Denn es regt sich schon das Geheimnis der Bosheit; nur muss der,

                       der es jetzt noch aufhält, weggetan werden, und dann wird der Böse offenbart werden.

                       Die Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden,

                           weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, dass sie gerettet würden.

                       Darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung, sodass sie der Lüge glauben.

Wir sollen unseren Sinn und unseren Glauben nicht schwankend machen lassen und auch nicht erschrecken. Auch wenn die Verführung durch falsche Auslegung durch das Wort Gottes sein sollten. Denn es werden nur die verloren gehen, die die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben. Diesen Menschen sendet Gott die Macht der Verführung, sodass sie der Lüge glauben!

Diese Menschen, die sich auch „Christen“ nennen, fallen von dem lebendigen Gott ab. Sie sind keine Kinder Gottes mehr und befinden sich im Abfall. Sie kommen in einem Irrwahn hinein und bemerken es nicht! Der Geist des Antichristus wirkt schon jetzt!

Diese Menschen sind so verführt, dass sie den Antichristus als angeblich wahren Gott anbeten werden. Doch wenn der wahre Jesus weggetan ist, wird der Antichristus offenbart werden. Den Antichristus wird Jesus mit dem Hauch seines Mundes umbringen, wenn er kommt und alle werden gerichtet, die der Wahrheit nicht glaubten.

 

 

1.Petrus 5, 8 und 9 - Mahnungen an die Ältesten und die Gemeinde

8 Seid nüchtern und wacht; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge.

9 Dem widersteht, fest im Glauben, und wisst, dass ebendieselben Leiden über eure Brüder in der Welt gehen.

Judas, Vers 17 bis 19 - Gottes Gericht über die Irrlehrer

17 Ihr aber, meine Lieben, erinnert euch der Worte, die zuvor gesagt sind von den Aposteln unseres Herrn Jesus Christus,

18 als sie euch sagten, dass zu der letzten Zeit Spötter sein werden, die nach ihren eigenen gottlosen Begierden leben.

19 Diese sind es, die Spaltungen hervorrufen, niedrig Gesinnte, die den Geist nicht haben.

12. Seite:      1.Petrus 5,8+9

                       Seid nüchtern und wacht; denn euer Widersacher, der Teufel,

                       geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge.

                       Dem widersteht, fest im Glauben.

                       Judas, Vers 17-19

                       Zu der letzten Zeit werden Spötter sein,

                           die nach ihren eigenen gottlosen Begierden leben.

                       Diese sind es, die Spaltungen hervorrufen, niedrig Gesinnte, die den Geist nicht haben.

Wenn ich hier „brüllender Löwe“ lese, muss ich daran denken, wie mich der Pfarrer angebrüllt hat (siehe mein Lebenslauf). Wenn ein gläubiger Mensch die Wahrheit nicht angenommen hat, fällt er in den biblischen Abfall. Dabei fällt er von Gott ab und dient dem Teufel, was er natürlich nicht merkt, siehe vorhergehende Bibelstelle. Diese Menschen können sehr laut werden und auch brüllen. Dieses Phänomen geschieht normalerweise nur dann, wenn sie wahre Gläubige bzw. Auserwählte Gottes gegenüber stehen.

Im Abfall leben solche Menschen nach ihren eigenen „gottlosen Begierden“, was ihnen jedoch nicht bewusst ist! Die Folge dessen sind Spaltungen in der Gemeinde oder auch Austritte bzw. Wegbleiben.

Die Spaltung einer Gemeinde habe ich auch erlebt (siehe mein Lebenslauf).

In Ansprung war in der Jungen Gemeinde eine große Erweckung. Nachdem sich die Strukturen gefestigt haben, konnten auch wir Älteren mitkommen. Solch eine herrliche Zeit hatte ich noch nie erlebt. Ich war mit meiner ganzen Familie und der Heilige Geist berührte uns alle. Vergleichbar mit den ersten Gemeinden zur Zeit Jesu nach Pfingsten.

Doch nach etwa einem Jahr kam Tob. mit seiner Frau und schob sich mit großen religiösen Worten an die Spitze. Er nannte sich jetzt Pastor und entriß der Jugend vollständig das Ruder. Leider konnte niemand das sehen und mir glaubten sie es nicht!

Später las ich auf ihrer Webseite, dass sie sich gespalten und getrennt haben. Die Früchte des sogenannten Pastors waren dann so faul, dass auch anderen die Augen aufgingen. Doch das Schiff ist gekentert und die Erweckung kam zum Stillstand. Wir waren noch einmal bei der „gemäßigten Gemeinde“, doch hier war kein Heiliger Geist mehr gegenwärtig!

Auch diese Prophetie ist erfüllt.

 

 

1.Mose 6, 13 - Ankündigung der Sintflut

5 Als aber der HERR sah, dass der Menschen Bosheit groß war auf Erden und alles Dichten und Trachten ihres Herzens nur böse war immerdar,

6 da reute es ihn, dass er die Menschen gemacht hatte auf Erden, und es bekümmerte ihn in seinem Herzen

7 und er sprach: Ich will die Menschen, die ich geschaffen habe, vertilgen von der Erde, vom Menschen an bis hin zum Vieh und bis zum Gewürm und bis zu den Vögeln unter dem Himmel; denn es reut mich, dass ich sie gemacht habe.

8 Aber Noah fand Gnade vor dem HERRN.

9 Dies ist die Geschichte von Noahs Geschlecht. Noah war ein frommer Mann und ohne Tadel zu seinen Zeiten; er wandelte mit Gott.

10 Und er zeugte drei Söhne: Sem, Ham und Jafet.

11 Aber die Erde war verderbt vor Gottes Augen und voller Frevel.

12 Da sah Gott auf die Erde, und siehe, sie war verderbt; denn alles Fleisch hatte seinen Weg verderbt auf Erden.

13 Da sprach Gott zu Noah: Das Ende allen Fleisches ist bei mir beschlossen, denn die Erde ist voller Frevel von ihnen; und siehe, ich will sie verderben mit der Erde.

Matthäus 24, 37 bis 39 - Mahnung zur Wachsamkeit

37 Denn wie es in den Tagen Noahs war, so wird auch sein das Kommen des Menschensohns.

38 Denn wie sie waren in den Tagen vor der Sintflut – sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen sich heiraten bis an den Tag, an dem Noah in die Arche hineinging;

39 und sie beachteten es nicht, bis die Sintflut kam und raffte sie alle dahin –, so wird es auch sein beim Kommen des Menschensohns.

Lukas 17, 26 bis 30 - Vom Kommen des Gottesreiches

26 Und wie es geschah zu den Zeiten Noahs, so wird‘s auch geschehen in den Tagen des Menschensohns:

27 Sie aßen, sie tranken, sie heirateten, sie ließen sich heiraten bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging und die Sintflut kam und brachte sie alle um.

13. Seite:     1.Mose 6,13

                       Der Menschen Bosheit war groß auf Erden und alles Dichten und Trachten ihres Herzens

                           nur böse war immerdar,

                       Da sah Gott auf die Erde, und siehe, sie war verderbt;

                        denn alles Fleisch hatte seinen Weg verderbt auf Erden.

                        Da sprach Gott zu Noah: Das Ende allen Fleisches ist bei mir beschlossen,

                       denn die Erde ist voller Frevel von ihnen; und siehe, ich will sie verderben mit der Erde.

                       Matthäus 24,37-39

                       Denn wie es in den Tagen Noahs war, so wird auch sein beim Kommen des

                       Menschensohns. Sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen sich heiraten

                       bis an den Tag, an dem Noah in die Arche hineinging;

                       und sie beachteten es nicht, bis die Sintflut kam und raffte sie alle dahin.

                       Lukas 17,26-30

                       Und wie es geschah zu den Zeiten Noahs, so wird‘s auch geschehen in den Tagen des

                       Menschensohns: Sie aßen, sie tranken, sie heirateten, sie ließen sich heiraten

                       bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging und die Sintflut kam und brachte sie alle um.

Zur Zeit Noah´s war die Erde verdorben und auch die Menschen verdorben. Ihr Dichten und Trachten war in ihren Herzen nur böse. Sie aßen, tranken und heirateten, was eigentlich normal ist, aber alles ohne den lebendigen Gott und ich nehme an, das es zügellos war. Das nennt der Herr: „Voller Frevel“

Weil Noah ein frommer Mann und ohne Tadel war und mit Gott wandelte, fand er Gnade. Jetzt in der letzten Zeit finden wir viele fromme Menschen, doch ihre Früchte sind schlecht und sie wandeln nicht mit Gott, darum wissen wir, dass das Kommen Jesu kurz bevor steht! Diese Menschen brachte der Herr alle um, so wird es auch wieder geschehen.

 

 

1.Mose - Sodom und Gomorra

1.Mose 18, 20 bis 22 - Abrahams Fürbitte für Sodom

20 Und der HERR sprach: Es ist ein großes Geschrei über Sodom und Gomorra, dass ihre Sünden sehr schwer sind.

21 Darum will ich hinabfahren und sehen, ob sie alles getan haben nach dem Geschrei, das vor mich gekommen ist, oder ob‘s nicht so sei, damit ich‘s wisse.

22 Und die Männer wandten ihr Angesicht und gingen nach Sodom.

1.Mose 19, 4 und 5 - Untergang von Sodom und Gomorra. Lots Errettung

4 Aber ehe sie sich legten, kamen die Männer der Stadt Sodom und umgaben das Haus, Jung und Alt, das ganze Volk aus allen Enden,

5 und riefen Lot und sprachen zu ihm: Wo sind die Männer, die zu dir gekommen sind diese Nacht? Führe sie heraus zu uns, dass wir uns über sie hermachen.

Lukas 17, 28 und 29 - Vom Kommen des Gottesreiches

28 Ebenso, wie es geschah zu den Zeiten Lots: Sie aßen, sie tranken, sie kauften, sie verkauften, sie pflanzten, sie bauten;

29 an dem Tage aber, als Lot aus Sodom ging, da regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und brachte sie alle um.

Judas, Vers 7 - Gottes Gericht über die Irrlehrer

7 So sind auch Sodom und Gomorra und die umliegenden Städte, die gleicherweise wie sie Unzucht getrieben haben und anderem Fleisch nachgegangen sind, zum Beispiel gesetzt und leiden die Pein des ewigen Feuers.

14. Seite:      1.Mose 18,20-22

                        Es ist ein großes Geschrei über Sodom und Gomorra, dass ihre Sünden sehr schwer sind.

                        1.Mose 19,4+5

                        Und riefen Lot und sprachen zu ihm: Wo sind die Männer, die zu dir gekommen sind

                          diese Nacht? Führe sie heraus zu uns, dass wir uns über sie hermachen.

                        Lukas 17,28+29

                       Ebenso, wie es geschah zu den Zeiten Lots: Sie aßen, sie tranken, sie kauften,

                       sie verkauften, sie pflanzten, sie bauten; an dem Tage aber, als Lot aus Sodom ging,

                       da regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und brachte sie alle um.

                        Judas, Vers 7

                        So sind auch Sodom und Gomorra und die umliegenden Städte,

                        die gleicherweise wie sie Unzucht getrieben haben und anderem Fleisch nachgegangen

                           sind, zum Beispiel gesetzt und leiden die Pein des ewigen Feuers.

Hier geht es speziell um die Männerliebe untereinander. Trotz das sie ein ganz normales Leben führen, ist es doch dem Herrn ein Gräuel. In unserer Zeit, besonders in der westlichen Welt, sind gleichgeschlechtliche Paare so anerkannt, wie eine Ehe mit Mann und Frau. Sie werden in der Kirche getraut und selbst ein schwuler Freund vom Pfarrer, kann mit im Pfarrhaus wohnen. Doch sie werden im ewigen Feuer gepeinigt.

Die Länder, die sich damit schwer tun und die Homoehe nicht anerkennen, werden zu Außenseiter abgestempelt.

 

 

Sacharja 12, 1 bis 3a - Gottes Schutz für Jerusalem

1 Dies ist die Last, die der HERR ankündigt.

Von Israel spricht der HERR, der den Himmel ausbreitet und die Erde gründet und den Odem des Menschen in ihm macht:

2 Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten für alle Völker ringsumher, und auch Juda wird‘s gelten, wenn Jerusalem belagert wird.

3a Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen;

15. Seite:      Sacharja 12,1-3a

                        Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten für alle Völker ringsumher,

                       und auch Juda wird‘s gelten, wenn Jerusalem belagert wird.

                       Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker.

                       Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen.

Das der Herr Jerusalem zum Laststein für alle Völker macht, bezieht sich hier auf die Belagerung Jerusalems. Doch Jerusalem ist eigentlich schon jetzt belagert, da der israelische Bürger nicht auf den Tempelberg beten darf. Auch Ostjerusalem ist eine Brutstätte des Terrors. Und hier gibt es die Verbindung zu den sogenannten Siedlungen...

D.h., Der Taumelbecher für alle Völker ringsum und der Laststein für alle Völker der Erde sind schon erfüllte Prophetie und erstreckt sich bis zur Belagerung durch die Heeresmacht des Antichristus!

In dieser Spalte 7 der erfüllten Prophetien steht der Nachweis, dass sich die gesamte Welt im Abfall befindet. Die meisten Nationen dieser Welt möchten Israel helfen und lehnen bewusst oder auch unbewusst diese Nation ab, sie haben auch ständig etwas zum Nörgeln!

Als Beispiel möchte ich die Siedlungspolitik Israels anführen. Alle Nationen wollen für die sogenannten Palästinenser auch einen Staat und fordern Israel auf, die Siedlungsaktivitäten zu beenden und Siedlungen aufzugeben. Die sich massiv dafür einsetzen, heben den Laststein an und wollen ihn versetzen. Doch der Herr spricht, dass sie sich daran wund reißen werden.

Diese Situation haben wir jetzt: Starke Nationen werden schwach und haben große Wunden. Selbst in Südamerika, wo alle Staaten den Staat „Palästina“ der „Palästinenser“ anerkannt haben, wobei es gar keinen Staat Palästina gibt und auch kein Volk der Palästinenser. Diese Nationen kommen an den Rand der Staatspleite und es gibt z.B. Strom nur noch an bestimmten Tagen und Zeiten!

Deutschland ist zur Zeit (2016) die stärkste Nation in Europa. Warum? Ich kann mir das nur so erklären, dass auch Gespräche dahin gehen, den Bau von Siedlungen einzustellen, aber das geschieht ohne Nachdruck. Mit anderen Worten, Frau Merkel berührt nur den Laststein, sie hebt ihn nicht an!

Und die Völker um Israel macht der Herr zu einem Taumelbecher. Sie benehmen sich wie Betrunkene, einmal sind sie lieb und freundlich und arbeiten auch für Israel. Dann fahren sie auf Israelis, stechen sie nieder oder erschießen friedliche Bürger. Sie sind unberechenbar! Dabei werden sie von so vielen Völkern unterstützt, leben aber meistens in völliger Armut.

Als am 11.02.2013 Papst Benedikt seinen Rücktritt verkündete, löste er bei Katholiken und Nichtkatholiken eine Schockwelle aus, denn „ein Papst stirbt, aber tritt nicht zurück“ war die landläufige Meinung.

Damit begann die Nachfolgespekulation und brachte dieVision des irischen Mönchs Maleachi ins Gespräch, der im Jahre 1139 insgesamt 266 Päpste voraussagte und schrieb:

„Wenn sich alles wie ein Wirbelsturm um Jerusalem dreht, kommt ein Papst aus dem Osten (Papst Johannes Paul II. kam aus Polen und war der 264.Papst).

Ihm folgten nur noch zwei Päpste. Der vorletzte Papst schafft Frieden zwischen Kirche und Juden (Papst Benedikt XVI. war der 265.)

Danach folgt der letzte Papst, der 266., der sich laut Maleachis Vision, zu Gott macht und über Jerusalem herrschen will“. Es ist der Papst Franziskus I., ein Jesuit.

                                                     aus der IsraelHeute-Zeitschrift von April 2013 von Ludwig Schneider

Auszug aus: Die Malachias Prophezeiung - Die letzten 10 Päpste

Der erste der sich mit Prophezeiungen über das Leben und Ableben der Päpste war der irische Erzbischof und Heilige Malachias (geb. 1094/95). Wie von ihm selbst hervor gesagt, starb er am 2. November 1148. Aus seiner Hand stammt eine Sammlung aus 111 kurzen orakelhaften Zeilen auf die Päpste beginnend von Cölestin II. (1143) bis zum Ende der Welt. So soll der hl. Malachias bei einer Visite in Rom eine Vision aller jemals regierenden Päpste erhalten haben. Die Papst- Prophezeiungen entstanden etwa um 1139, im Jahr 1595 erschien erstmals eine gedruckte Fassung der Vorhersehungen, herausgegeben von einem Giorgio Agelieri aus Venedig. In der Zwischenzeit galten sie 400 Jahre lang als verschollen.

Bei Durchsicht zeigen die Charakterisierungen des Malachias im Bezug auf Erkennungsmerkmale wie Daten, Wappen oder Rufnamen erstaunliche Übereinstimmungen.

10.) PETRUS ROMANUS - Vision des Heiligen Malachias

Die 112. Prophezeiung sagt: In der letzten Verfolgung der heiligen römischen Kirche wird Petrus Romanus regieren, der seine Herde inmitten vielen Kummers ernähren wird.

Danach wird die 7-Hügel Stadt (Rom) vernichtet und der furchtbare Richter wird über die Menschen richten. Das Ende.

Gleiche Vision durch Piux X

Es ist umstritten, ob mindestens ein Papst eine ähnliche Vision hatte: Im Jahre 1909, bei einer Audienz des Papstes lehnte sich Pius X zurück und schloss seine Augen. Plötzlich “wachte er auf” und schrie: Was ich sehe ist schrecklich, betrifft es mich selbst oder einen meiner Nachfolger? Was sicher nach seiner Aussage ist, dass der Papst den Vatikan verlassen muss, auf einer Wegstrecke über die toten Priester hinweg.

„… ging der heilige Vater durch eine große Stadt, die halb zerstört war, und halb zitternd, mit wankendem Schritt, von Schmerz und Sorge gebeugt, betete er für die Seelen der Leichen, denen er auf seinem Weg begegnete“.

16. Seite:        Vision von 112 Prophezeiungen des irischen Mönchs Maleachi

                        Die 112. und letzte Vision bestätigt durch Papst Piux X

Alle Prophezeiungen des irischen Mönchs Maleachi haben erstaunliche Übereinstimmungen mit den Merkmalen aller Päpste „bis zum Ende der Welt“. Daher ist es ganz sicher, dass der jetzige Papst Franziskus I. der letzte Papst sein wird! Dieses wurde durch einer Vision durch Papst Piux X bestätigt.

Franziskus I. ist somit das zweite Tier und wird voraussichtlich sieben Religionen vereinen!

 

 

Die weltweite Islamisierung

Auszug aus „Gute Nachbarschaft leben“ der Evangelischen Kirche 2013, Seite 15

3.1. Der eine Gott

Neben Judentum und Christentum zählt der Islam zu den drei großen monotheistischen Religionen. Der Ein-Gott-Glaube ist somit ein verbindendes Element zwischen diesen Religionen.

Auszug aus „Islam und Christentum“ in kathpedia.com

Die Katholische Kirche und der Islam heute

Das Zweite Vatikanische Konzil drückt die aktuelle Haltung zum Islam in der Erklärung Nostra aetate in Nr.3 aus. „Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten, den lebendigen und in sich seienden, barmherzigen und allmächtigen, den Schöpfer Himmels und der Erde, der zu den Menschen gesprochen hat. Sie mühen sich, auch ...“

Auszug aus „Jerusalem.....Spielball der Völker“ von Dave Hunt, Seite 347

Der Islam ist eine Religion, die sich auf keinen Kompromiss einlassen kann. Er muss herrschen, und das, wenn nötig, mit Gewalt.

Wenn Katholiken, Evangelische und Juden einen hoffnungsvollen Dialog mit den Muslimen aufnehmen, täuschen sie sich selbst. Und alle Muslime, die sich auf einen solchen Dialog für „gegenseitiges Verstehen“ einlassen, sind entweder keine wirklichen Muslime, oder, was wahrscheinlicher ist, sie lassen sich auf die naiven ökumenischen Bestrebungen der arglosen nichtmuslimischen Welt ein, bis der Islam schließlich die Oberhand gewinnt. Dann wird jeder „Dialog“ und jede „Gewissens- und Religionsfreiheit“ ein jähes Ende finden. Wir haben bereits aus dem Koran zitiert (in seinem Buch), der einem Muslim sogar verbietet, mit Christen oder Juden auch nur Freundschaft zu schließen.

Der bloße Umstand, dass Muslime im Westen Freiheit zur Ausübung des Islam fordern, während sie in ihren Ländern jedem anderen vom Islam abweichenden Glauben die gleiche Freiheit verwehren, sollte ihre wahren Motive bei einem solchen Dialog hinreichend aufdecken.

Aus den Lehren des Islam ist klar ersichtlich, dass es niemals eine friedliche Koexistenz der Religionen in Jerusalem (Islam, Judentum und Christentum) geben kann. Noch viel weniger könnten der Tempel und eine Mosche Seite an Seite an derselben heiligen Stätte stehen.

17. Seite:        Die weltweite Islamisierung (zusammengestellt im April 2015)

Die weltweite Islamisierung und die damit zusammenhängende Bedrohung, Verfolgung und Tötung der Juden ist nicht nur notwendig, dass die Juden wieder heim nach Israel kommen, sondern auch:

Die Vorbereitung und Erfüllung der Glaubensstruktur für den Antichristus. Wenn er seine siebenjährige Herrschaft antritt, sind alle Voraussetzungen für das zweite Tier, dem Papst, dafür geschaffen! Der Antichristus, der sich letztenendes als Gott ausgeben wird, wird dann von der ganzen Welt angebetet werden.

Dafür sind jetzt schon alle Kirchen, Denominationen und Gemeinschaften im biblischen Abfall und steuern mit ganzer ökumenischer Hingabe auf den Islam zu. Der Islam kommt nur zum Schein, wie oben beschrieben, auf diese Religionen zu.

Diese Entwicklung wird sich immer mehr erweitern und festigen!